Uta Kumar und Brigitte Schumann (NRW-Bündnis Eine Schule für alle), Dr. Reinhard Stähling (Primus-Schule Münster) und SchülerInnen ausgezeichnet

Am Samstag, den 16.2.19, wurden engagierte Personen, die sich für inklusive Schulen einsetzen, in der Primus-Schule in Münster ausgezeichnet. 

Den Innovationspreis des Netzes innovativer Bürgerinnen und Bürger (NIBB) erhielten die Sprecherin des NRW-Bündnis Eine Schule für alle, Uta Kumar, und Brigitte Schumann, engagierte Bildungsjournalistin in diesem Bündnis. Ebenfalls durch Hans-Georg Torkel von den PreisverleiherInnen ausgezeichnet wurde Dr. Reinhard Stähling, Schulleiter der Primus-Schule Münster.

preis

(von links: Otto Herz, Uta Kumar, Hans-Georg Torkel, Dr. Reinhard Stähling, Brigitte Schumann)

Den Medien- und Jugendpreis der KIT-Initiative (Kreativität, Innovation, Technik) erhielten ebenfalls SchülerInnen der Primus-Schule für die SchülerInnenzeitung "Berggeister".

preis
                                                                                            SchülerInnen der "Berggeister"-Zeitung

In seiner Laudatio lobte der Reformpädagoge Otto Herz das Konzept der Primus-Schule als besonders innovativ und inklusiv. Vielfalt sei immer fruchtbarer als Einfalt. Es gebe in unserer Gesellschaft kaum eine Insitution die über 100 Jahre in ihrer Struktur so unverändert sei, wie die Schule. Dies gelte es zu verändern.